Drei neue Hamburger Meister im Rhönradturnen vom Neustädter LC

Am Wochenende sind die Hamburger Meisterschaften im Rhönradturnen geprägt von kleineren Missgeschicken und (glücklicherweise verletzungsfreien) Stürzen für den Neustädter LC vorüber gegangen.

Trotz Zurückrollens und Bodenberührungen kämpfte sich Jan Wussow durch seine Kür und kam damit auf den zweiten Platz hinter dem neuen Hamburger Meister Jonathan Damm. In der weiblichen Konkurrenz errang Torva Franz den zweiten und Laura Wussow den achten Platz, während unter den Jugendlichen Josefine Müller und Tessa Lübke 12te und 15te wurden.

Mit gewohnt starken Leistungen gewannen Svenja Bollmann und Anke Markmann ihre Klassen, Stefanie Damm belegte dabei den fünften Platz unter den Erwachsenen.

Nach dieser Generalprobe bleibt nun noch ein wenig Zeit für letzte Verbesserungen vor den Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften im April in Kaltenkirchen.

Pressebericht „Der Reporter“

Kinder, Kostüme und Kamelle TSV und NLC feierten tolle Faschingsparty

Löwen, Feuerwehrmänner, Könige und jede Menge Prinzessinnen, Elfen und Piraten bevölkerten am vergangenen Samstag die Sporthalle der Jacob-Lienau-Schule. Die Sportvereine TSV und NLC hatten zum beliebten Faschingsfest eingeladen und zahlreiche Kinder waren auch in diesem Jahr gern gekommen. Unter den wachsamen Augen des Betreuerteams durfte hier nach Herzenslust getobt und geturnt werden. Zwischendurch konnte man sich am Kuchenbuffet stärken oder auf den nächsten „Kamelle“-Regen warten. (gm)

5 von 8 Kreismeistertitel für den Neustädter LC im Rhönradturnen

Am Sonntag, 08.02.2015, lud der NLC als Ausrichter zu den diesjährigen 25. Kreismeisterschaften im Rhönradturnen in die städtische Gogenkroghalle.
Die 29 Turnerinnen des VFL Bad Schwartau lieferten sich einen spannenden Wettkampf mit den 16 Neustädtern.

Unter den jüngsten Teilnehmern erturnte sich Luisa Lukow den Kreismeistertitel in der Anfängerklasse, gefolgt von Henrike Cudalla (2.), Annika Hermes (3.), Ronja Fingerhut (4.), Inga Köhn (5.), Sophie Westphal (9.) und Merle Schmidt (13.).

Eine fehlerfreie Leistung zeigte auch Torva Franz und gewann den Wettkampf in der Jugendklasse. Hier standen außerdem Laura Wussow (3.Platz) und Jan Wussow (1.Platz in der männlichen Konkurenz) mit auf dem Podest.

Dieses Jahr neu in der Klasse der Jugendlichen taten sich Josefine Müller und Tessa Lübke auf den Plätzen 2 und 3 hervor, während bei den Erwachsenen sich Svenja Bollmann (1.), Verena Markmann (2.) und Anke Markmann (1. Platz Ü30) sich freuen konnten.

Der NLC bedankt sich bei allen 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmern für diesen außerordentlich fairen Wettkampf.
Wir freuen uns nicht nur über die ersten Plätze, sondern vor allem über die von den angetreten Sportlerinnen und Sportlern gezeigten persönlichen Leistungen.