Archiv der Kategorie: Rhönrad

Rhönrad: Erfolge bei den diesjährigen Kreismeisterschaften

Am Sonntag, 08. März 2020 haben sich der Vfl Bad Schwartau und der Neustädter LC sich wieder bei der diesjährigen Kreismeisterschaft verglichen. Es sind insgesamt 26 Personen am Start gegangen, von diesen sind es 7 Personen vom Neustädter LC gewesen.

Von Seiten des Neuständer LC`s ist der Kampf zwischen Torva Franz und Laura Wussow aus dem selben Verein besonders hervorzuheben, denn Laura Wussow hat mit 0,05 Punkten vor Torva Franz gewonnen. Hier sind beide Titel – Kreismeisterin und Vizekreismeisterin – an den Neustädter LC gegangen.

Die weiteren Platzierungen:

3. Platz Lenn Steffien AK 13/14 startete als einziger Junge

mit den Mädchen zusammen

1. Platz Svenja Hartmann AK 15/16 Kreismeisterin

2. Platz Verena Markmann AK 25+ Vizekreismeisterin

3. Platz Andra Franz AK 40+

4. Platz Carmen Sähn

Wir freuen uns nicht nur über die ersten Plätze, sondern vor allem über die von den angetreten Sportlerinnen und Sportlern gezeigten persönlichen Leistungen.

 

Bild: vorne links nach rechts
hinten links nach rechts
Laura Wussow, Verena Markmann und Carmen Sähn
Svenja Hartmann, Andra Franz, Torva Franz und Lenn Steffien

Erfolgreiche Rhönradturnerinnen bei den Hamburger Meisterschaften

Am 22. Februar 2020 sind wieder die Hamburger Meisterschaften im Rhönradturnen gewesen.

Von den Turner und Turnerinnen des Vereins sind Drei nach Hamburg gefahren um sich dort einen Stand im aktuellen Leistungsgefüge zu holen.

Svenja Hartmann konnte in Ihrer Altersklasse (13/14) einen 6. Platz erturnen, hier waren 21 Teilnehmerin aus unterschiedlichen Vereinen am Start.

Torva Franz belegte Platz 1 in der Gerade – Kür, sowie Platz 2 im Spirale Turnen der 17/18 Jährigen.

In der Altersklasse 40+ siegte Andra Franz.

Diese Ergebnisse sollen wiederholt bzw. verbessert werden bei den Kreismeisterschaften in zwei Wochen in Bad Schwartau.

Der NLC gratuliert an dieser Stelle seinen Sportlerinnen einmal ganz herzlich zu deren außergewöhnlichen und sehr guten persönlichen Leistungen.

Neues von den Rhönradturnerinnen aus Neustadt

Am vergangenen Samstag, 09. November 2019, haben sich vier Turnerinnen auf den Weg nach Bielefeld zum alljährlichen Deutschland-Cup gemacht, nachdem sie sich zuvor auf den Landesmeisterschaften durch erste und zweite Plätze qualifiziert hatten.
Dabei konnten sich alle gut behaupten.
Besonders Jan Wussow präsentierte sich souverän in der Altersklasse 15/16 männlich. So wurde er sowohl im Sprung als auch in der Geradekür zum deutschen Meister.
Auch Lenn Steffien verpasste nur knapp den dritten Platz im Geradeturnen der elf- und zwölfjährigen Jungen.
Torva Franz wurde in der Altersklasse 15/16 weiblich in der Geradekür Sechste und bei der Spiraleübung Siebte.
Trotz einer kleinen Verletzung erturnte sich Verena Markmann mit ihrer Geradekür bei den Frauen ab 25 Jahren noch den 19. Platz.
Wir freuen uns nicht nur über die ersten Plätze, sondern vor allem über die von den angetreten Sportlerinnen und Sportlern gezeigten persönlichen Leistungen.

6.offene Dänische Meisterschaft im Rhönradturnen in Sonderburg

Die Rhönradturnerinnen des
Neustädter Leichtathletik Clubs (NLC) nehmen mit großem Erfolg teil.

Am vergangenen Samstag, 26.10.2019, war es wieder einmal soweit: Die Turnerinnen der Rhönradsparte des Neustädter Leichtathletik Clubs (NLC)  machten sich auf den Weg nach Sonderburg in Dänemark, um dort an den 6. Offenen Dänischen Meisterschaften teilzunehmen. Alle Turnerinnen konnten persönliche Erfolge für sich verbuchen und behaupteten sich beeindruckend gegenüber der starken Konkurrenz! Andra Franz und Katinka Walter turnten sich mit einem hevorragenden 3. und 1. Platz in der Altersklasse der Senioren ab 30 Jahren aufs Treppchen. Den 7. Platz errang Laura Neuber in der Altersklasse 13/14 nach einer eindrucksvollen Leistung. Lykka Walter landete mit ihrer schwierigen Kür in der AK 9/10 auf dem 4. Platz. Den Vogel schoss allerdings wieder einmal die Ausnahmeturnerin Torva Franz ab: Trotz eines ärgerlichen Fehlers beim einbeinigen Kniependelhang mit Richtungswechsel kreierte sie spontan im laufenden Wettkampf einen neuen Ablauf ihrer Kür – und wurde dann mit großem Abstand Siegerin in der AK 15/16. Auch im Spiraleturnen konnte Torva Franz den 1. Platz ihrer Altersklasse für sich beanspruchen. Wir sagen Chapeau! zu dieser erfolgreichen Gesamtleistung!

Text: Katinka Walter für den NLC

Nord-Ostsee-Pokal Im Rhönradturnen

In diesem Jahr wurde erstmals der Nord-Ostsee-Pokal unter Rhönradturnerinnen und -turnern aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Dänemark ausgetragen. Da dieser Wettkampf als Qualifikation für den Deutschland Cup genutzt wurde, konnten sich insbesondere Lenn Steffien, Torva Franz (Foto) und Jan Wussow freuen, die sich mit tollen Leistungen in der AK (Altersklasse) 11/12 Jahre und AK 15/16 Jahre jeweils den ersten Platz erkämpften. Andra Franz und Verena Markmann sicherten sich den Vizemeistertitel in der AK 40+ bzw. 25+.

Aber auch der Nachwuchs hatte fleißig für diesen Wettkampf trainiert. Nele Neuber belegte Platz 19 bei den 11/12 Jährigen. Unter den 13/14 Jährigen erturnte sich Svenja Hartmann einen tollen 5. Platz, Emily Balszunat wurde 7., Sophie Westphal 20. und Laura Neuber 23.

Laura Wussow (5.Platz AK 15/16) und Lisa Wussow (4.Platz AK 19+) verpassten dass Treppchen nur knapp und Josefine Müller belegte in der AK 17/18 nach zwei unglücklichen Stürzen Platz 14.